August 2017

Der Lehrvortrag

Nasrudin wurde eingeladen, vor der Gemeinde eines nahegelegenen Dorfes einen Lehrvortrag zu halten. Er stieg aufs Podium und begann: "Liebe Gemeinde, wisst Ihr, worüber ich jetzt sprechen werde?" Ein paar Halbstarke, die nur ihren Spass haben wollten, brüllten: "Nein!" - "Wenn das so ist", sagte der Mulla würdevoll, "werde ich von dem Versuch, eine so unwissende Gemeinde zu unterweisen, Abstand nehmen."

Nachdem die Dorfältesten von den Störenfrieden das Versprechen erhalten hatte, dass sie ihre Bemerkungen unterlassen würden, baten sie in der folgenden Woche Nasrudin, noch einmal zu ihnen zu sprechen.

"Liebe Gemeinde", begann er wieder, "wisst ihr, worüber ich jetzt sprechen werde?" Einige Leute, die nicht wussten, wie sie reagieren sollten, da der Mulla sie herausfordernd anstarrte, murmelten: "Ja."

"Wenn das so ist," erwiderte Nasrudin, "dann brauche ich ja nichts mehr zu sagen." Und er verliess den Saal.

Nachdem ihn erneut eine Abordnung der Dorfbewohner besucht und ihn angefleht hatte, es doch noch einmal zu versuchen, stellte er sich also ein drittes Mal vor die Versammlung. "Liebe Gemeinde! Wisst ihr, worüber ich jetzt sprechen werde?" Da er auf eine Antwort zu warten schien, riefen die Dörfler: "Einige von uns wissen es, und andere wissen es nicht." - "Wenn das so ist", sagte Nasrudin schon im Gehen, "dann sollen die, die es wissen, es denen erzählen, die es nicht wissen."

Quelle unbekannt