Juli 2017

Der junge Adler

Ein Adler-Vater lehrt seinem Sohn das Fliegen. Fünf Kilometer schafft das junge Tier, dann ist es vollkommen erschöpft. Der Vater erzählt ihm, er solle das Fliegen eifrig üben, denn in einigen Tagen stünde eine grosse Reise an, dafür müsse er 50 Kilometer fliegen können. Der kleine Adler ist ängstlich und verzagt. Wenn er sich schon nach einem Flug von nur fünf Kilometer so kraftlos fühlt, wie soll er dann jemals 50 Kilometer schaffen können! Da nimmt sich der Grossvater, der die Flugversuche des Jungen seit einigen Tagen beobachtet hat, seiner an, kommt zu ihm hergeflogen und sagt: "Zeig mir doch einmal wie Du fliegst." Und der junge Adler schlägt so schnell er nur kann mit seinen Flügeln. Denn er glaubt, um 50 Kilometer fliegen zu können, muss man sich schon sehr anstrengen.

Doch der Alte gebietet ihm Einhalt: "Schau her, ich zeig Dir wie man's richtig macht." Und er erhebt sich mit weiten Schwingen in die Höhe, fliegt einige Male in grossen Kreisen über das junge Tier hinweg, lässt sich dabei vom Auf- und Abwind tragen und schlägt dann nur wenige Male mit seinen mächtigen Flügel, wenn er den Kurs oder die Flughöhe verändern will. Dann kehrt er zu dem Jungen zurück und erklärt ihm:

"Deine Flügel brauchst Du nur, um dich in die Höhe zu schwingen, den Kurs zu halten und um wieder herunterzukommen. Ansonsten vertrau dich ruhig dem Wind an, er trägt dich sicher durch die Luft."

Quelle unbekannt