Juni 2016

Falkner und Falke

Zuerst ist der Falkner wie ein Dieb, denn er muss sich an das Nest des Falken heranpirschen, um ein Junges zu stehlen. Dann  ist der Falkner ein  Lehrer, denn er bringt dem herangewachsenen Falken alle Lektionen der Kunst der Falknerei bei.

Der Falke lernt, obwohl seine Natur wild ist, sich vom Falkner führen zu !assen. Dann ist der Falkner ein Freund: Der Höhepunkt ist erreicht, wenn der Falke alle Übungen beherrscht und das Zusammenspiel zwischen ihm und dem Falkner so vollkommen geworden ist, dass beide in ihrem Bewusstsein, in ihrer Intention und in ihren Handlungsweisen eins geworden sind.

Zuletzt ist der Falkner ein Befreier, denn das Glanzstück seiner Kunst , der Falknerei nämlich, ist folgendes: Nun, da der Falke alle Lektionen erlernt hat, schenkt der Falkner dem Falken die Freiheit, worauf dieser sich erhebt, davonfliegt und nie wiederkehrt.

Reinhold Dietrich, auf Anregung von Christoph Binder