Oktober 2015

Die Stille der Pausen

Ein Mann hatte ein seltsames Hobby. Er sammelte Reden - die grossen Reden des Jahrhunderts. Dieser Mann hatte alle grossen Reden auf Tonträger aufgenommen und hörte sie,  sobald es seine Zeit erlaubte, immer wieder.
Je öfter er diesen grossen Reden lauschte, desto mehr fiel ihm auf, wie viel Energie in den Pausen steckte - diesem  Phänomen spürte er nach.
Nach Jahren kam er schliesslich dahin, dass er die Pausen aus all den vielen Reden herausschnitt und aneinander reihte. Nun lauschte er nur noch der Stille der miteinander verbundenen Pausen und erfuhr so die geballte geistige Energie der grossen Reden und Redner dieses Jahrhunderts.

Frei nach Heinrich Böll